Samstag, 2. Januar 2016

USA - Unsere Reise entlang der Ostküste

Im letzten Jahr haben wir uns unseren großen Traum erfüllen können und sind in die USA geflogen. Lange habe ich dieser Reise entgegengefiebert und am 11. September 2015 war es dann nun schließlich soweit. Heute möchte ich Euch nun endlich ein paar Bilder von unserem tollen Aufenthalt an der Ostküste zeigen. Los ging es im fantastischen Neuengland, genauer gesagt in Boston Massachusetts.

Boston - Entlang des Freedom Trail
Ein ungefähr fünf Kilometer langer rot markierter Weg entlang des Freedom Trail führt zu den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt, dessen Ereignisse zur Entstehung der Vereinigten Staaten geführt haben. Bostons Pfad der Unabhängigkeit beginnt am Boston Common, dem größten und ältesten Park der USA der sich im Stadtzentrum befindet. Nun nehme ich Euch mit auf einen ganz besonderen Spaziergang und den für mich sehenswertesten Attraktionen auf dem Weg der Unabhängigkeit.


Das Massachusetts State House ist das älteste Gebäude auf Beacon Hill und der heutige Sitz der Landesregierung von Massachusetts. Es wurde im Jahr 1798 fertiggestellt.


Die hohe Kuppel des Gebäudes besteht aus 23 karätigem Gold und gehört zu Bostons Wahrzeichen.


Die Park Street Churchlange Zeit begrüßte der 65 Meter hohe weiße Kirchturm, der aus Bostons Stadtbild herausragt Besucher schon von weitem. In dieser Kirche wurden 1829 vom Schriftsteller William Lloyd Garrison, eine der ersten bedeutungsvollen Reden für die Abschaffung der Sklaverei gehalten. 




Der Granary Burying Ground. Dieser Friedhof erhielt seinen Namen aufgrund seiner Nähe zu Bostons ältestem Getreidespeicher. Insgesamt gibt es auf dem Old Granary Burying Ground etwa 2.300 Gräber. Er ist Ruhestätte vieler Bostoner Prominenter und Vorreiter der amerikanischen Unabhängigkeit wie des Nationalhelden Paul Revere, John Hancock und Samuel Adams, deren Gräber mit verzierte Grabsteinen geschmückt sind. Weiterhin wurden auf dem Friedhof die Opfer des Boston Massaker von 1770 beerdigt. Während dieser blutigen Auseinandersetzung töteten britische Soldaten fünf Zivilisten.


Die King`s Chapel mit ihrem säulengesäumten Eingang und ihrer prunkvollen Inneneinrichtung gehört zu einer unabhängigen christlichen unitarischen (Verzicht auf religöse Glaubenssätze) Kirchengemeinde. Neben der Kapelle liegt Bostons ältester Friedhof. Hier befindet sich u.a. das Grab von Gouverneur John Winthrop, der 1630 die Stadt Boston gründete.






Old City Hall. An dieser Stelle steht die Statue von Benjamin Franklin. Er wurde 1706 in Boston geboren und zählte zu den Gründervätern der Vereinigten Staaten. 1776 unterschrieb er, neben einigen anderen die Unabhängigkeitserklärung der USA. Heute befinden sich hier im ehemaligen alten Rathaus Bürogebäude.




Das Old State House, das ehemalige Rathaus befindet sich inmitten von Wolkenkratzern. Es wurde 1713 erbaut und zählt zu den ältesten öffentlichen Gebäuden Bostons. Am 18. Juli 1776 wurde vom Balkon des Old State Houses feierlich die Unabhängigkeitserklärung verkündet.




Das Paul Revere Haus ist das älteste Gebäude der Bostoner Innenstadt. Das Wohnhaus wurde 1680 erbaut. Wo einst der berühmte Freiheitskämpfer lebte, kann man heute ein interessantes Museum besuchen. 


Die Old North Church ist das älteste Kirchengebäude der Stadt. Besonders auffällig ist der weiße ca. 58 Meter hohe Kirchturm aus Backstein der Old North Church mit den kleinen Türmchen darauf.



Das Bunker Hill Monument befindet sich im Stadtteil Charlestown. An diesem Ort wurde am 17. Juli 1775 die Schlacht von Bunker Hill gewonnen. Heute erinnert ein 65 Meter hoher Obelisk an diesen Meilenstein der Unabhängigkeit der USA.


Das war ein kleiner Ausflug entlang des Freedom Trail. Beim nächsten Mal zeige ich Euch weitere interessante Orte dieser wundervollen Stadt.

Bis bald & liebe Grüße

Fräulein Lichtblick

Freitag, 1. Januar 2016

Willkommen 2016!

Herzliche Grüße im neuen Jahr!

Ich hoffe Ihr Lieben habt die Korken so richtig knallen lassen.
Gesundheit, Glück und ganz viele Freude sollen 2016 Eure Begleiter sein.







Die allerbesten Neujahrsgrüße aus dem Norden.

Fräulein Lichtblick

Dienstag, 22. Dezember 2015

Fröhliche Weihnachtszeit

Frohe Weihnachten Ihr Lieben!

Ich wünsche Euch wundervolle, besinnliche und entspannte Festtage!
Nehmt Euch Zeit für die besonderen Momente, für friedliche Momente ohne Stress und Hektik.
Genießt den Augenblick mit den Menschen die Ihr gerne habt und lasst es Euch einfach nur gut gehen.



Herzliche Weihnachtsgrüße aus dem Hause Lichtblick,

Eure
Katrin.



Sonntag, 29. November 2015

Advent - Wieder brennt das erste Lichtlein


Wenn es draußen schneit und friert, es früh dunkel wird und die Adventszeit beginnt, gibt es nichts Schöneres als nach Hause ins Warme zu kommen und sich am Lichterglanz der Kerzen zu erfreuen.

Ich wünsche allen eine schöne und gemütliche Adventszeit!

Alles Liebe,
Fräulein Lichtblick

Mittwoch, 18. November 2015

Novembertag

Ich habe mir eine kleine Auszeit genommen, da ich in letzter Zeit wenig Kraft und Energie für meinen Blog hatte. Hinzu kommt noch, dass ich überhaupt keine Ideen für einen Beitrag habe und komischerweise meine Kamera auch nur selten zur Hand genommen habe.
Heute werde ich auch nicht viel zustande bringen, denn seit ein paar Tagen plagt mich ein Hexenschuss.
Aber ich bin zuversichtlich, dass mir bald wieder eine Eingebung kommt und die Ideen nur so aus mir heraussprudeln. Außerdem muss ich ganz dringend mal wieder eure schönen Blogs durchstöbern. Auch da muss ich zugeben, das habe ich ebenfalls sehr vernachlässigt. 










Ihr Lieben, ich wünsche euch noch eine angenehme Woche.
Verfallt bitte nicht dem Herbstblues, denn schon bald beginnt die kuschelige Adventszeit.

Bis bald & liebe Novembergrüße
Fräulein Lichtblick

Sonntag, 27. September 2015

Alles Gute nachträglich!

Nun habe ich doch tatsächlich meinen ersten Bloggeburtstag verschlafen.
Kaum zu glauben aber wahr, gestern vor einem Jahr habe ich meinen ersten Beitrag veröffentlicht.
Ein Jahr, wie schnell es doch vergangen ist.
Ich weiß es noch genau wie heute, welche Gedanken ich mir gemacht habe, wie aufgeregt und unsicher ich wahr, ob überhaupt jemand ein Interesse hat meine Zeilen zu lesen, meine Fotos anzuschauen.



Anfangs habe ich mich selber sehr unter Druck gesetzt um hier regelmäßig etwas zu veröffentlichen.
Wenn ich all die tollen Blogs lese, in denen ständig neue Einfälle aus dem Hut gezaubert werden und die Bloggerwelt vor neuen Ideen nur so übersprüht.
Posts mit traumhaft, perfekten und makellosen Fotos, mit originellen Texten und Geschichten über Städtetrips, ferne Länder, paradiesische Traumgärten, wunderbare Dekotipps aus noch viel wundervolleren Häusern...

Ich bin so froh, dass es all diese schönen und informativen Blogs gibt und verschlinge eure Beiträge in jeder freien Minute.

Zum Glück ist mir mit der Zeit bewusst geworden, dass ich diesen Blog zum Leben erweckt habe, um mir einfach mal etwas von der Seele zu schreiben, um Erlebtes, Gedanken oder Dinge die ich persönlich interessant finde, öffentlich nieder zuschreiben. Ohne Stress und Hektik, ohne daran zu denken, dass heute noch niemand auf meine Seite geklickt hat.
Und was soll ich euch sagen, ab und zu schaut doch mal jemand bei mir vorbei.

Deshalb möchte ich mich auch heute einmal ganz herzlich bei all meinen lieben Lesern bedanken und euch sagen, ich freue mich riesig über die lieben Kommentare und Emails die mich erreichen.
Ihr seid toll, vielen Dank dafür!

Einen ganz lieben Gruß möchte ich heute noch an die liebe Stine richten, die mir vor meiner Reise noch eine schönen Urlaub gewünscht hat.
Ich werde beizeiten bestimmt nochmal in Ruhe auf deinem Blog vorbeischauen.

Dann bis bald & liebe Grüße
Fräulein Lichtblick